Am nächsten Tag erkundeten wir die alte Ghost Town und machten eine Wanderung zum Root Gletscher.Die ca.noch 40 Gebäude der alten Mine sind durch das jährliche Schmelzwasser das schon teilweise durch sie hindurchfliest ziemlich heruntergekommen und es ist wohl nur einen Frage der Zeit bis hier alles zusammenbricht.

  Kennikott  Mine
                                                                               Kennikott Mine
Kennikott  Mine
                                                                         Kennikott Mine

Geht man auf der alten Hauptstrasse der Old Wagon Road parallel zum Kennikott Glacier kommt man zum Root Glacier mit dem Mount Blackburn im Hintergrund.Geführte Touren zum Root Glacier bietet   Kennicott Wilderness Guides  an.Wenn man früh losgeht ist man fast allein in der unberührten Widnis des Wrangel-Saint Elias Nationalparks.Da es auf dem Gletscher ziemlich rutschig ist kann man sich bei der Lodge Steigeisen leihen.

Wrangel-Saint Elias Nationalpark
                                                                                                                                      Wrangel-Mountains

Mount Blackburn
                                          Root Glacier mit Mount Blackburn
Root Glacier
                                                                                 Root Glacier
Nach zwei wunderschönen Tagen mußten wir Kennikott leider wieder verlassen und fuhren die Schüttelstrecke zurück bis in Chitina endlich wieder der Asphalt begann.Zum Glück ist der Weg hierher für die meißten noch zu umständlich und zu weit,so das Kennikott und McCarthy noch von den großen Touristenmassen verschont bleibt.

Hier noch ein Link von den  BikeFreaks  Maze und Zak die die McCarthy Road mit dem Fahrrad bezwungen haben.
Kennikott 2 Home