Unser erster Versuch ein Permit für die Coyote Butte North an der Paria Contact Station zu bekommen war 1999 ohne Erfolg geblieben.Als wir Morgens 8.30Uhr an der Ranger Station ankamen waren noch 3Leute mit uns,also waren wir zusammen schon 5 und es gab damals nur 4 zusätzliche Walk Inn Permits.Als dann noch 4 weitere eintrafen war unsere Hoffnung dahin, bei der Verlosung der Permits hatten wir kein Glück und mussten ohne Permits wieder abziehen mit neidischen Blicken auf die 4 Permitbesitzer.
Im September 2002 war die nächste Tour in den Südwesten geplant.Dieses mal mußte es klappen.Da wir bei der online Buchung beim BLM kein Glück hatten hofften wir auf die Walk Inn Permits von denen jetzt schon10Stück für den darauf folgenden Tag verlost wurden.
Durch Volkers "Lala" Live Reisebericht der sich im August in der Gegend aufhielt erfuhren wir das es wohl im Moment kein Problem ist ein Permit auch noch am Nachmittag zu bekommen.
Am 8.September waren wir auf dem Weg von Las Vegas nach Page gegen 14Uhr sind wir an der Paria Contact Station eingetroffen.Außer einem Ranger war sonst niemand da.Als wir fragten ob wir für den nächsten Tag ein Wave Permit bekommen könnten legte er uns ein Formular zum ausfüllen vor und in weniger als 3Minuten hatten wir unsere Erlaubnis für die Wave.Danke noch mal an "Lala".Wir waren überglücklich jetzt endlich nach unserem ersten Versuch vor 3Jahren die Wave "Tickets" in der Hand zu halten.
Vom Ranger bekamen wir noch den Weg anhand von Fotos und Karten erklärt.Wenn man sich vor allem das letzte Foto gut merkt kann eigentlich nichts mehr schief gehen und man sollte die Wave finden.
Jetzt musste nur noch das Wetter mitspielen,da es seit Las Vegas schon die ganze Zeit leicht nieselte war unsere nächste Sorge."Wie wird das Wetter am nächsten Tag"Der Ranger meinte die Möglichkeit das es regnet läge bei 50%.Na toll jetzt haben wir ein Permit und können vieleicht nicht hin.
Permit

Jetzt erst mal nach Page und ein Motel suchen.Wir haben uns dann im Best Western Arizona Inn einquartiert.Das Wetter war immer noch ziemlich schlecht und der Weather Channel sagte auch eine 50% chance of rain für den nächsten Tag voraus.
Wir hatten uns schon damit abgefunden das wir nicht zur Wave gehen würden.

Am nächsten Morgen war dann entgegen aller Erwartungen bestes Wetter.Wir packten unsere Rucksäcke und 7Uhr fuhren wir in Page los auf dem US89 Richtung Kanab die House Rock Valley Road war trotzt des leichten Regens vom Vortag in sehr guten Zustand und auch für unseren nicht 4WD absolut kein Problem.Nach ungefähr 1Stunde erreichten wir den Parkplatz am Wire Pass Trailhead.Ein Ranger war auch schon da und kontrollierte die Permits.

Top Rock Platteau Wire Pass

Ein Teil des Permits muß hinter die Windschutzscheibe gelegt werden.Jetzt konnte es endlich losgehen.Die Wegbeschreibung vom Ranger an der Paria Contact Station war so genau das es fast unmöglich war sich zu verlaufen.Es gibt allerdings keine markierten Wege oder Schilder es geht quer durch die Wildnis.Als wir nach ungefär 40min über eine Bergkette geklettert waren konnten wir in der Ferne den Berg sehen wo sich die Wave befindet.Ab und zu sollte man sich umschauen und sich besondere Punkte merken damit es auf dem Rückweg keine Probleme gibt.Wichtig ist die Stelle wo man über die erste Hügelkette geklettert ist.